Neuer GSX-S Fahrer aus der schönen Steiermark

badbull99

Member
Hallo zusammen,

ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen.
Mein Name ist Gernot und ich komme aus der wunderschönen Steiermark in Österreich.
Meine bisherige Bike-Historie: Vor gut 15 Jahren kaufte ich mein erstes Motorrad, eine Kawasaki Ninja ZX600F.
Noch in der ersten Saison, gerade als ich das Gefühl hatte, ich hätte es langsam verstanden, was Motorrad fahren bedeutet, hatte ich einen Unfall...(gerade in eine Leitplanke, weil falsch gebremst...) Motorrad war Totalschaden, ich hatte ein paar Prellungen und eine Rissquetschwunde am Fuß.
Nachdem ich den ersten Schock verdaut hatte, stand der Kauf meines nächsten Bikes auf dem Programm- eine GSX-R 600, BJ 98.
Diese wurde eineinhalb Saisonen bewegt, jedoch nicht allzu viel - bekam die Bilder des Unfalls nicht aus meinem Kopf.
Da meine Frau auch noch schwanger wurde, hab ich die GSX-R wieder verkauft und gedacht, meine Motorradkarriere sei beendet.
Doch falsch gedacht - mit jedem neuen Frühjahr wurde die Gier auf ein Zweirad großer...
2016 war es dann endlich wieder soweit - ich legte mir eine GSX-R 750 K6 zu. Wow, was sich in den letzten Jahren auf dem Zweiradsektor getan hat... Die K6 lässt sich spielerisch fahren und hat auch ordentlich Dampf.
Da unsere Runde immer mehr und größere Touren fährt (500-700km), ist die GSX-R nicht mehr das optimale Gerät (am Ende des Tages hatte ich meistens Knie-und Rückenschmerzen). Zumal das fehlende Drehmoment zu meinen Kollegen (MT10, Z1000,S1000r) am Kurvenausgang doch spürbar war.
Daher habe ich aufgrund der bequemen Sitzposition und dem Drehmomentzuwachs beschlossen, mir ein 1000er Nakedbike zuzulegen.
Mein Traumbike wäre eigentlich eine Tuono V4 gewesen, doch nach der Probefahrt und unendlichen Foreneinträgen bezüglich Standhaftigkeit und Zuverlässigkeit habe ich mich von diesem Traum gelöst und nach Alternativen gesucht.
Gefunden habe ich diese (möglicherweise beeinträchtigt durch den leichten Blick durch die Suzukibrille :D) mit der GSX-S 1000 :daumen:
Ich bin die Tuono und die GSX-S nacheinander Probe gefahren.
Was soll ich sagen - während die vielen unterschiedlichen Nebengeräusche der Tuono permanent das Gefühl eines baldigen Motorschadens andeuten, schnurrt die Suzi wie ein Kätzchen.
:heart:

Leistung haben beide mehr alsa genug, auch wenn die Tuono schon ein wenig mehr Dampf hat. Ich bin schon überzeugt von der Standhaftigkeit und Zuverlässigkeit japanischer Motorräder, doch die vielen zufriedenen Meinungen in diesem Forum haben mir die Sicherheit gegeben, dass meine Entscheidung goldrichtig war.
Ach ja, die GSX-S ist BJ2015, komplett original und hat 9200km auf dem Tacho. Bezahlt habe ich beim Händler 9600€. Ist jetzt nicht gerade günstig, doch die Chemie hat einfach gepasst - das war mir wichtig.

Ich habe ein paar Änderungen vor, welche ich euch in den nächsten Tagen verraten werde.

... wurde doch länger als geplant...:upps:

Freu mich auf eure Tips und nette Unterhaltungen.
 

GSXBergi

Member
Sponsor 2018
Hallo Gernot ,
kurz ist gut :upps::D ne nur Spass , schöne Vorstellung und dann mal herzlich willkommen und viel Spass hier und auf der Strasse :daumen:
 

Samu

Member
Sponsor 2018
Hallo Gernot, herzlich Willkommen aus dem Saarland.
Ich bin von einer Tuono V 4 1100 Factory (2016) auf eine GSX S 1000 gewechselt und bereue keinen Kilometer.
Das mit den Geräuschen an der Tuono kann ich aber nicht nachvollziehen, der Klang des V4 ist schon Bombe.

Gruß
Detlef
 

badbull99

Member
Servus und willkommen hier! Bin auch Jahrgang 99!:D
Schön wäre es... Ich bin Jahrgang 81...
99 wurde mein favorisierter Lieblingsverein im Eishockey gegründet - dir Graz 99ers :daumen:
--- Beiträge zusammen gefasst ---
Hallo Gernot, herzlich Willkommen aus dem Saarland.
Ich bin von einer Tuono V 4 1100 Factory (2016) auf eine GSX S 1000 gewechselt und bereue keinen Kilometer.
Das mit den Geräuschen an der Tuono kann ich aber nicht nachvollziehen, der Klang des V4 ist schon Bombe.

Gruß
Detlef
Hallo Detlef,
mit dem Klang hast du schon recht - der sucht seinesgleichen :D
Ich meine eher die Nebengeräusche...
Im Vergleich zur Suzi läuft der Motor viel unruhiger und eben immer wieder mal ein Rasseln, Pfeifen und weitere Geräusche, die mein Vertrauen nicht gerade gestärkt haben...
Vielleicht habe ich auch zuviele Meldungen über Motorschäden und vielen weiteren Problemen der V4 Tuono (V4R, nicht die 1100er) gelesen, k.A.

Eins würde mich interessieren: Wie schätzt du die Leistung der GSX-S im Vergleich zur Tuono ein?

LG
Gernot
 

Samu

Member
Sponsor 2018
Hallo Gernot,
diese Geräusche machte meine V4 1100er nicht, der V4 war schon sau geil. Die Leistung meiner Tuono war gegenüber der GSXS brutaler und spürbar deutlich mehr.
Ich konnte mit dem Moped nie langsam fahren, zum Einen wegen erheblichem KFR und das Ding hat mit mehr Gas auch viel mehr Spaß gemacht, war aber auch manchmal
grenzwertig auf der Landstraße. Die Suzuki kann das Alles was die Tuono kann auch, aber deutlich entspannter:daumen: Einfach klasse das Moped!!!
Bin froh getauscht zu haben, liegt vll. an meinem Alter, hatte mir die Tuono zum 60zigsten geschenkt:oohh: war vll. auch zu spät:D
Gruß
Detlef
 

badbull99

Member
Ich habe die Tuono auch als spürbar brachialer empfunden - doch ich glaube auch, dass die GSX-S für mich und mein Fahrkönnen locker "genügt"...
Ist ja nicht so, dass die Dicke langsam ist :D
Außerdem ist 1. Markentreue schon etwas Schönes und 2. Nach 600er und 750er GSX-R war eine 1000er Suzi der nächste logische Schritt :daumen:
Der Zeitpunkt des Kaufs war vielleicht nicht optimal...Am 15. November kann ich sie holen und den ganzen laaangen Winter anhimmeln :heart:Andererseits hab ich in Ruhe Zeit das kurze Heck, LED Blinker, Spiegel und getöntes Rücklicht zu montieren.
Auspuffblende wird auch schwarz matt und evt. auch alle roten Verbauteile...
Mache mir bloß ein Wenig Sorgen um die Pflege von schwarzmatten Teilen.
Wie handhaben das die Besitzer einer schwarzmatten Dicken?
 
Oben